Folge uns auf Facebook  
  Aktuelles
Startseite Hinter den Kulissen Reiseshows und Reportagen Alle Tourdaten Buch Geführte Reisen Reisefestival Urlaub auf dem Künstlerhof
André Schumacher

Die nächsten Termine

Zingst. 23.10.2020

Goch. 20.11.2020

Graz (A). 05.12.2020

Hamburg. 15.01.2021

Diepholz. 28.01.2021

Alle Tourdaten

Aktuelles

Juhuuu, es ist vollbracht!

Mit Frau, Kind und Lastenfahrrad durch Europa

Foto-, Wander- und Erlebnisreisen


Newsletter abonnieren

Unser Leben, der Kunterbunthof und Corona

Nach 15 rastlosen Jahren zwischen Anden und Himalaya machte ich mich 2014 auf die Suche nach einer Heimat. Unweit der Ostsee fanden wir in einem winzigen Dorf mit 29 Einwohnern einen alten Bauernhof. Wir finanzierten ihn über Crowdfunding und bauen ihn seitdem mit allen, die uns helfen wollen, zu einem Ort der Begegnung und Kultur aus. Unglaublich, was dann geschah: 2018 wurde der Kunterbunthof zu “1 der 10 schönsten Orte zum Aussteigen in Europa” gewählt.

Zu Füßen der größten Steinschleuder Nordeuropas errichteten wir die Rote Jurte, unter unserem Walnussbaum ein Tiny House. 2019 sprach mich ein Gast an: Er liebe unsere Energie, unsere Träume und Visionen, aber uns fehle eindeutig das Geld, sie noch zu Lebzeiten umzusetzen. Ob er uns irgendwie helfen könne, fragte er, und ich sagte: “Ja!” Er schenkte uns die Blaue Jurte und fügte hinzu: Nun habe er einen guten Grund, die nächsten 10 Jahre bei uns Urlaub zu machen! Noch im selben Jahr wurde der Kunterbunthof zum “Beliebtesten Ferienhof in Mecklenburg-Vorpommern” gewählt.

Kommen Sie uns doch mal besuchen! Wir glauben, es gibt kaum einen besseren Ort, um Corona zu entgehen. Man kann hier Stille finden, spanische Weine genießen, am Lagerfeuer sitzen und inspirierenden Menschen begegnen, Bücher schreiben, kreative Projekte umsetzen oder einfach mal die Seele baumeln lassen.

» Zu den Unterkünften und Belegungskalender

» Folgen Sie uns auf Facebook und Instagram

Der Hof in Zeiten von Corona

Wir kämpfen um das Überleben eines Lebenstraums – und bitten herzlichst um eure Solidarität!

Auftritte wurden gestrichen, ausgebuchte Reisen musste ich abgesagen, der Beherbergungsbetrieb wurde für Monate geschlossen. Seit dem Frühjahr leben wir nur mehr mit der Hoffnung auf eine freundlichere zweite Jahreshälfte. Doch die vor einigen Tagen ausgesprochene Reisewarnung für die Kanarischen Inseln bedeutete den Todesstoß nun auch für drei ausgebuchte Reisen im Herbst – es war die letzte Möglichkeit in diesem Jahr Einkünfte zu generieren.

Mögt ihr uns unterstützen, den Fortbestand und Aufbau des Kunterbunthofs sichern? Helft uns doch einige dringend nötige Investitionen zu stemmen. Im Austausch lade ich euch auf eine oder auch mehrere ganz besondere Reisen ein: wohin ihr wollt, zeitlich unbegrenzt. Oder ihr macht einen langen Urlaub auf dem Kunterbunthof, entflieht dem Stress der Großstadt, überwintert bei uns. Alles ist möglich.

Vielleicht spricht euch ja eines der Projekte an:

Campingfass: Damit wir mehr Gästen die Möglichkeit geben können, ihren Urlaub auf dem Kunterbunthof zu verbringen, möchten wir auf unseren großen Wiesen ein Campingfass errichten.
Kosten: etwa 6.000 Euro
Als Dankeschön: z. B. 2 Plätze auf einer Reise eurer Wahl und ein paar Wochen Urlaub auf dem Kunterbunthof.
Schäferwagen: Zwischen Obstbäumen, Schilf und Riesenknöterich – dem Reich unserer rauhwolligen Pommernschafe – möchten wir als besondere Unterkunft einen historischen Schäferwagen aufstellen.
Kosten: etwa 15.000 Euro
Als Dankeschön: z. B. 2 x 2 Plätze auf verschiedenen Reisen eurer Wahl und so viel Urlaub auf dem Kunterbunthof, wie ihr wollt.
Wärme für die Jurten: Damit unsere schönsten Unterkünfte auch im Winter bewohnbar sind, möchten wir sie mit Kaminöfen ausstatten. Konstruktiv ist das nicht ganz einfach, aber wir haben eine Lösung gefunden.
Kosten: etwa 2.500 Euro pro Jurte
Als Dankeschön: z. B. eine Reise eurer Wahl und ein paar Wochen Urlaub auf dem Kunterbunthof.
Küche: Unser Jazz-Café steht kurz vor der Vollendung. Der größte noch offene Posten ist eine Industrieküche (Gasherd, Ofen, Kühlschränke, Abzug, Friteuse etc.) für unseren spanischen Spitzenkoch, der ab 2021 bei uns zaubern wird.
Kosten: etwa 12.000 Euro
Als Dankeschön: z. B. 2 x 2 Plätze auf verschiedenen Reisen eurer Wahl.

Urlaub für Ziegelsteine

Wenn ihr uns unterstützen möchtet, aber keine großen Sprünge machen könnt, kauft doch einen symbolischen Ziegelstein. Ein Stein kostet 200 Euro, und ihr erhaltet dafür ein Wochenende für 1 bis 4 Personen in einer Unterkunft eurer Wahl, samt Lagerfeuer, frischen Hühnereiern und spanischem Rotwein. Möchtet ihr eine Woche bleiben? Kein Problem, mit drei Ziegelsteinen seid ihr dabei. Oder braucht ihr einen Monat Rückzug vom Stress der Großstadt? Sechs Ziegelsteine. Alles ist möglich, jeder Urlaub hilft. Ihr könnt ihn einlösen, wann immer ihr wollt (vorausgesetzt die Unterkunft ist nicht belegt).

» Geld senden per PayPal MoneyPool

oder

» Unser Spendenkonto bei der GLS Bank
André Schumacher · GLS Bank · BIC GENODEM1GLS · IBAN DE17430609672034653500
Verwendungszweck “Coronahilfe”

Baumpate werden und Früchte genießen

“Wer Bäume setzt, obwohl er weiß, dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird, hat zumindest angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen”, sagte Rabindranath Thakur, indischer Dichter, Philosoph und Nobelpreisträger. Bäume zu pflanzen heißt, Verantwortung zu übernehmen. Aber auch: Alte Mecklenburger Kulturlandschaft zu fördern – und sich jedes Jahr an ihren Früchten zu erfreuen.

Mit einem Beitrag von 100 Euro finanziert ihr den Kauf eines Obstbaumes eurer Wahl. Wir pflanzen ihn für euch auf unserer Streuobstwiese, kaufen Mist für die Düngung, pflegen, gießen und entasten ihn. Euer Baum bekommt ein Schild mit eurem Namen, und immer wenn ihr auf dem Hof seid, könnt ihr ernten, was dranhängt oder in den Eimer passt.

» Unser Baumpatenkonto bei der GLS Bank
André Schumacher · GLS Bank · BIC GENODEM1GLS · IBAN DE17430609672034653500
Verwendungszweck “Baumpatenschaft [euer Wunschbaum]”

  Kontakt Gästebuch Newsletter Impressum Pressematerial
Besucher Online: 6   ·   Gesamt: 2.603.270   ·   Site by André Schumacher